Slavische Philologie - Slavistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Tschechisch

NEU: Hör- und Leseprobe (mp3)

Tschechisch für Bachelor- und MasterstudentInnen:

Ansprechpartner:

Frau Dr. Vondráčková

Zulassungsverfahren:

Bitte beachten Sie unsere Hinweise auf der übergeordneten Seite 'Sprachen'.

Lehrmaterialien

Lehrmaterialien werden jeweils am Anfang des Semesters für alle Stufen angegeben.

Tschechisch für Nichtslavisten:

Ansprechpartner:

Frau Ladova und Frau Dr. Vondráčková

Die Tschechischsprachkurse für Nichtslavisten können über 4 Semester belegt werden und sind für Studierende aller Fachrichtungen gedacht, die sich für die tschechische Sprache interessieren und sich eine zusätzliche Qualifikation erarbeiten möchten. Die Kurse werden zweistündig angeboten.

Zulassungsverfahren:

Die Kurse sind offen für Studierende aller Fachrichtungen.

Lehrmaterialien

Lehrmaterialien werden jeweils am Anfang des Semesters für alle Stufen angegeben.

Tschechisch gehört zu den westslavischen Sprachen des slavischen Zweigs der indogermanischen Sprachen. In der Tschechischen Republik, in der ca. 10,2 Millionen Menschen leben - neben der tschechischen Bevölkerung etwa 314.000 Slowaken, 59.000 Polen, 49.000 Deutsche, des weiteren Ungarn, Ukrainer, Russen etc. -, ist Tschechisch Amtssprache. Tschechisch ist die Muttersprache von etwa 4,3 Millionen Sprechern in den USA, Kanada, Deutschland, den Nachfolgestaaten der Sowjetunion, Österreich und einer ganzen Reihe anderer Staaten. Es wird mit dem lateinischen Alphabet geschrieben und benutzt zur Wiedergabe der tschechischen Laute diakritische Zeichen.

Links:

Generalkonsulat der Tschechischen Republik in München