Slavische Philologie - Slavistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lebenslauf

Ausbildung

  • 1976–1982 Studium der Fächer Anglistik, Slavistik und Romanistik an der Universität Konstanz
  • 1982 Abschluss: 1. Staatsexamen Lehramt an Gymnasien (Russisch und Englisch) und Magisterprüfung (M.A.) Slavistik und Anglistik
  • 1987 Promotion: Slavische Philologie (Sprachwissenschaft), Universität Konstanz, Betreuer: Prof. Dr. Werner Lehfeldt
  • 1995 Habilitation: Slavische Philologie (Sprachwissenschaft), Universität Konstanz, Mentor: Prof. Dr. Werner Lehfeldt

Akademische Laufbahn

  • 1987–1988 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FG Sprachwissenschaft / Slavistik Universität Konstanz
  • 1988–1994 Wissenschaftlicher Assistent (C1) am FG Sprachwissenschaft / Slavistik Universität Konstanz, Lehrstuhl Prof. Dr. Werner Lehfeldt
  • 1991–1993 Lehrauftrag Slavisches Seminar Universität Zürich
  • 1994–1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am FG Sprachwissenschaft / Slavistik Universität Konstanz
  • 1995–1996 Oberassistent FG Sprachwissenschaft / Slavistik Universität Konstanz
  • 1995–1996 Vertretung des Lehrstuhls für Slavische Philologie (Sprachwissenschaft), LMU München
  • seit 1996 Inhaber des Lehrstuhls für Slavische Philologie (Sprachwissenschaft), LMU München

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Mitglied der Shevchenko Scientific Society / Naukova tovarystvo im. Shevchenka New York (seit 2000)
  • Prodekan der Fakultät 13 für Sprach- und Literaturwissenschaften der LMU München (2002 – 2003 und 2011 – 2013)
  • Dekan der Fakultät 13 für Sprach- und Literaturwissenschaften der LMU München (2003 – 2005 und 2009 – 2011)
  • Mitglied des Senats der LMU München (seit 2017)

Servicebereich
  • studentoffice
Find us on Facebook