Slavische Philologie - Slavistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Herausgeberische und redaktionelle Tätigkeit

Herausgeberschaft der folgenden Zeitschriften und Reihen:

Germano-Slavistische Beiträge

Festschrift für Peter Rehder zum 65. Geburtstag. Herausgegeben von Milos Okuka und Ulrich Schweier. (Die Welt der Slaven. Sammelbände · Sborniki. 21) 2004. Hardcover. 568 S. 90.- EUR (ISBN 3-87690-874-4).

Diese dem Münchner Slavisten gewidmete Festschrift umfaßt nach einer zusammenfassenden Würdigung des Jubilars und dessen Schriftenverzeichnis insgesamt 45 wissenschaftliche Beiträge von Slavisten aus dem In- und Ausland, die in zwei Abteilungen (Sprache sowie Literatur und Kultur) gegliedert sind und insbesondere südslavistische Themen behandeln, von grammatischen und soziolinguistischen Fragestellungen zu literaturwissenschaftlichen, literarhistorischen und prosopographischen, übersetzerischen, kulturhistorischen und gesellschaftspolitischen. Ein kurzer Anhang "Aus Vergangenheit und Gegenwart" enthält Würdigungen der editorischen und Erinnerungen an die weiteren zahlreichen universitären und außeruniversitären Aktivitäten und Engagements des Jubilars.

Einführung in die slavischen Sprachen (mit einer Einführung in die Balkanphilologie)

7. Auflage. Herausgegeben von Peter Rehder. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft 2012 368 S. 25,90 Euro (ISBN 3-534-13647-0).

Aktualisierte, verbesserte und wesentlich erweiterte wissenschaftliche Einführung in die slavischen Sprachen (Lautlehre, Morphologie, Syntax, Wortschatz, Sozio- und Dialekte, Sprachgeschichte, dazu jeweils Bibliographie). Nach einer neuen Darstellung des Urslavischen/Gemeinslavischen und des Altkirchenslavischen folgt die Darstellung der slavischen Standardsprachen der Gegenwart (Russisch, Ukrainisch, Weißrussisch; Polnisch, Tschechisch, Slovakisch; Slovenisch, Kroatisch, Serbisch, Makedonisch, Bulgarisch) und der slavischen Klein(schrift)sprachen in Gegenwart und Vergangenheit (Russinisch, Westpolessisch; Elb- und Ostseeslavisch samt Slovinzisch, Kaschubisch, Obersorbisch, Niedersorbisch; Resianisch, Burgenländisch Kroatisch, Moliseslavisch, Banater Bulgarisch); zu Fragen des Bosnischen und des Serbokroatischen wird kritisch Stellung genommen. Neu ist auch eine insbesondere die Darstellung der südslavischen Sprachen ergänzende und kompakte Einführung in die Fragestellungen der Balkanphilologie. Detaillierte Inhaltsübersicht, Sachregister.

Eine grundlegende Einführung in die vielfältige, sich verändernde Welt der slavischen Sprachen.

Für Slavisten (insbesondere auch Slavistik-Studenten), Philologen, Linguisten, Ost- und Südosteuropa-Historiker, Theologen und allgemein an (slavischen) Sprachen Interessierte.

Neu: kroatische Übersetzung der 6. Auflage von 2009:
Rehder, Peter (ur.): Uvod u slavenske jezike (s uvodom u balkanistiku). Preveo Ivan Jurčević. Osijek: Sveučilište Josipa Jurja Strossmayera u Osijeku, Filozofski fakultet 2011. 372 S.

Slavistische Beiträge, Bd. 416. Studienhilfen, Bd. 12:
Charles E. Townsend - Laura A. Janda. Gemeinslavisch und Slavisch im Vergleich.

Einführung in die Entwicklung von Phonologie und Flexion. Vom Frühurslavischen über das Spätgemeinslavische bis in die slavischen Einzelsprachen, mit besonderer Berücksichtigung des Russischen, Polnischen, Tschechischen, Serbischen/Kroatischen, Bulgarischen.
Übersetzung, Redaktion und Layout Peter Rehder. München: Verlag Otto Sagner. Durchgesehener Nachdruck 2003 der 1. Auflage 2002. 237 S. 10.- Euro. (ISBN 3-87690-831-0)

Eine konzise und übersichtliche Darstellung der Entwicklung von Phonologie und Flexion des Slavischen, und zwar vom ältesten erschließbaren Frühurslavischen über das Spätgemeinslavische als letzter gemeinsamer Sprachform aller Slaven bis in die modernen slavischen Einzelsprachen Russisch, Polnisch, Tschechisch, Serbisch/Kroatisch, Bulgarisch. Die Darstellung des Sprachmaterials ist als Lehrbuch mit Übungen konzipiert und bietet Anfängern und Fortgeschrittenen eine didaktisch geschickte und verständliche Einführung in die slavische Sprachgeschichte.

Die Übersetzung folgt - mit kleineren Änderungen und Korrekturen - im wesentlichen der amerikanischen Originalausgabe dieses bewährten Handbuchs.