Slavische Philologie - Slavistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lebenslauf

1986 – 1991 Studium an der Universität Tartu, Fachrichtung: Russistik, Slawistik

1992-93 Mitarbeit am Seminar Studia Biographica (Puschkin-Haus, Leitung: Dr. Bessonov) für das Lexikon Русские писатели. 1800 – 1917

1994 – 2001 Arbeit am Goethe-Institut St. Petersburg

seit 2002 Literaturübersetzerin

  • Kinderbücher
  • Romane
  • Essays
  • Memoiren

seit WS 2008 Lektorin für Russisch am Institut für Slawistik der LMU

  • Erteilung Sprachunterricht I-IV
  • Seminare zur Übersetzungspraxis
  • Seminare zur Lektüre russischer Literatur: Langsames Lesen
  • Entwicklung von eigenen Unterrichtsmaterialien für alle Kurse und Seminare

Projekte

2003 Film über Literaturübersetzen Spurwechsel. Встречное движение. Zusammen mit G. Leupold, E. Passet, O. Radetzkaja und A. Tretner

2003 – 2009 Leitung der Deutsch-russischen Übersetzerwerkstatt, zusammen mit R. Tietze, A. Tretner 

WS 2009/10 Translator in Residence am Slavischen Seminar der Universität Tübingen

Stipendien, Auszeichnungen

2006 Schukowskij-Preis für herausragende Literaturübersetzungen aus dem Deutschen

2007 Aufenthalt im Europäischen Übersetzerkolleg Straelen

2008 Aufenthalt im Übersetzerhaus Looren

2009 Aufenthalt im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop 

zurück

 

 


Servicebereich
  • studentoffice
Find us on Facebook