Slavische Philologie - Slavistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Exkursionsbericht

Diese Exkursion hat den Studierenden die Gelegenheit geboten, die Stadt und ihre Umgebung mit den interessantesten kulturellen Orten ausführlich kennen zu lernen.

Die Woche begann mit der Besichtigung des Kremls, bei der Einblicke in die Anfänge der Stadtgeschichte gegeben wurden. Daran anschließend folgte am nächsten Tag eine Rundfahrt durch die ganze Stadt, wobei auch das berühmte Novodevicij-Kloster mit dem Friedhof besichtigt wurde.

Ein wichtiger Bestandteil unseres Programms war der Besuch der renommierten alten und neuen Tretjakow-Galerie sowie des Puschkin-Museums für bildende Kunst. Um sich der russischen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts vor Ort anzunähern, besuchten wir verschiedene Literaturmuseen, die in der russischen Museumslandschaft eine ganz wichtige Rolle spielen.

Bei einem Ausflug nach Kolomenskoe, südlich vom Stadtzentrum, lernten wir ein interessantes Architektur- und Landschaftsdenkmal kennen, das im 17. Jahrhundert seine Blütezeit erlebte. Die Besichtigung von Sergiev Posad, 50 km von Moskau, sollte zum Verständnis der besonderen Atmosphäre einer russischen Provinzstadt beitragen.

Den Schlussakkord der Ausflüge außerhalb von Moskau bildete die Fahrt nach Jasnaja Poljana, wo wir in einer ganztägigen Exkursion die Stadt Tula (200 km südlich von Moskau) und das Landgut von Lev Nikolaevic Tolstoj besuchten.