Slavische Philologie - Slavistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Gespräch mit der Redaktion der Zeitschrift „Osteuropa“

Olga Radetzkaja und Volker Weichsel (Berlin) zu Gast am Institut für Slavische Philologie der LMU

11.07.2016 um 16:00 Uhr

osteuropa 1Volker Weichsel ist Politikwissenschaftler und Slavist. Er wurde mit einer Arbeit über osteuropa2tschechische Europapolitik promoviert und ist heute als Redakteur, Autor und Herausgeber tätig.

Olga Radetzkaja studierte Slavistik und Komparatistik, sie arbeitet als Literaturübersetzerin, freie Lektorin und Redakteurin.

Beide gehören zum Team von „Osteuropa“ – der interdisziplinären Zeitschrift zur Analyse von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Zeitgeschichte im osteuropäischen Raum.

Die Zeitschrift hat eine lange Geschichte. Daher, so die Redaktion, „muss sie sich ständig neu erfinden“. Wie findet die Zeitschrift zu ihren Themen? Wie entstehen die Hefte? Was muss man kennen und können, um eine „dicke Zeitschrift“ machen zu können? Wie sieht der Arbeitsalltag aus? Über all diese Fragen möchten wir mit unseren Gästen sprechen.

Die Veranstaltung gehört in die Reihe „Wozu Slawistik? Studium und Beruf“, die wir mit Katharina Raabe (Suhrkamp Verlag, Berlin) im Februar 2016 begonnen haben.

Im Rahmen des Kurses „Russisch für Fortgeschrittene“ (I. Kukuj, A. Shibarova)

11. Juli 16.00, Raum A-325, in deutscher Sprache

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!