Slavische Philologie - Slavistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dokumentarfilme: »Blockade« von Sergei Loznitsa und »900 Days« von Jessica Gorter

18.06.2015

Das Institut für Slavische Philologie lädt ein zur Filmvorführung im Rahmen der Internationalen Tagung "Narrating the Siege. The Blockade of Leningrad and its Transmedial Narratives":

»Blockade«: RU 2005, 52 Min., ohne Text, Regie: Sergei Loznitsa.
»900 Days«: NL 2011, 77 Min., russisch menglU, Regie: Jessica Gorter

Eintritt frei

WANN: 18.06.2015, 17:00-21:00 Uhr
WO: Gasteig, Vortragssaal der Bibliothek, Rosenheimer Straße 5, 81667 München

Die mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilme »Blockade« (2005) und »900 Days« (2011) bringen auf einzigartige und sehr unterschiedliche Weise die Blockade von Leningrad durch deutsche und finnische Truppen (1941–1944) ins Bewusstsein, die geschätzt über 1,1 Millionen Opfer aus der Zivilbevölkerung forderte. Über die Montage von Archivmaterialien und Gespräche mit Überlebenden zeigen sie Mechanismen privater und offiziell gelenkter Erinnerung und stellen die Frage nach den Möglichkeiten einer Wirklichkeitsrekonstruktion aus und mit dem Trauma.

Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Podiumsdiskussion mit den Regisseur(inn)en Gorter und Loznitsa statt (in englischer Sprache).

Mehr Information unter.