Slavische Philologie - Slavistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Die Literaturübersetzerin Christiane Körner zu Gast am Institut für Slavische Philologie

Eine Veranstaltung aus der Reihe "Wozu Slavistik? Studium und Beruf"

30.01.2017 um 18:00 Uhr

Christiane Körner hat Germanistik und Slavistik studiert. Seit fast 20 Jahren übersetzt sie aus dem Russischen. Sie hat Nadeschda Mandelstam und Lidia Ginsburg, den großen Zeitzeuginnen des 20. Jahrhunderts, ihre deutsche Stimme gegeben und sehr bekannte Autoren übersetzt, darunter Tatjana Tolstaja und Dmitri Prigow. Gerne entdeckt sie auch neuere Namen wie zum Beispiel Alissa Ganijewa, eine junge Autorin kaukasischer Herkunft.

Christiane Körner erzählt von ihrer Arbeit und stellt ein Lieblingsprojekt aus der letzten Zeit vor - den Roman „Die Welpen“ von Pawel Salzmann (Matthes & Seitz Berlin 2016). Fragmente werden auf Russisch und Deutsch vorgelesen

30. 01.2017
Beginn um 18:00
Raum E318

Eine Veranstaltung aus der Reihe Wozu Slavistik? Studium und Beruf
im Rahmen des Kurses „Russisch für Fortgeschrittene“ (I. Kukuj, A. Shibarova).

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!